UpdateService.NET bietet als Webservice gekapselte, nützliche Funktionen, die eine vollautomatisierte Installation von Microsoft Updates ermöglichen. Dazu gehört neben der Suche nach und Installation von Updates auch die Steuerung (Start, Stop, Neustart, Statusabfrage) von Windows-Diensten, Zugriff auf das Windows Eventlog, Prüfung ob ein Neustart des Systems aussteht sowie der Neustart des Systems selbst.
UpdateService.NET richtet sich an Administratoren, die zahlreiche Windows-Systeme mit komplexen Applikationen betreuen und die Installation von Updates feingranular steuern wollen. Viele Anbieter von kommerziellen Softwaresystemen supporten ihre Produkte nur mit bestimmten Patchleveln: so dürfen oft bestimmte Patches oder Service Packs nicht installiert werden. Gibt der WSUS-Admin die Updates jedoch aus Versehen auch für dieses System frei und Sie verlassen sich beim Patchen nur auf Windows, sind Sie verlassen. Über UpdateService.NET können Sie sich beispielsweise unkompliziert eigene Blacklists erstellen und entscheiden selbst, welche Patches auf Ihren Systemen installiert werden.

Einfach

Die Installation von UpdateService.NET ist kinderleicht: der Windows®-Dienst wird über eine schlanke Setup-Routine installiert und kann mit Hilfe einer übersichtlichen Konfigurationsdatei individuell angepasst werden. In dieser wird etwa konfiguriert, welche lokale oder ActiveDirectory-Gruppe berechtigt ist, die Installation der Updates auf dem Server zu steuern. Über einen zentralen Rechner kann der Dienst anschließend über jeden Webservice-fähigen Client, etwa die Microsoft® Windows® PowerShell, ferngesteuert Microsoft® Updates einspielen. Damit Sie sofort loslegen können, liefern wir Ihnen selbstverständlich leicht verständliche Beispiel-Scripts mit.

Flexibel

UpdateService.NET zeichnet sich durch eine enorme Flexibilität aus: dadurch, dass er von Microsoft® PowerShell aus angesprochen werden kann, steht Ihnen bei Bedarf die komplette Programmierpower des Microsoft® .NET Frameworks zu Verfügung. Selbstverständlich beraten wir Sie gerne und setzen auch individuelle Kundenwünsche in Form maßgeschneiderter Update-Scripts um.

Umfassend

Selbstverständlich unterstützt UpdateService.NET alle relevanten Betriebssysteme aus dem Hause Microsoft®. Im Folgenden finden Sie eine Liste der unterstützten Systeme:


UpdateService.NET benötigt .NET Framework in der Version 4 oder höher.

Aufwandsvergleich

Unsere Erfahrungen zeigen, dass in Unternehmen oft viel Zeit mit dem Patchen von Windows™ Servern verschwendet wird. Für viele Firmen ist es nicht möglich, Updates über die in Windows™ integrierte Einstellung „Updates automatisch installieren“ einzuspielen. Da diverse Regeln („Update KB000815 darf nicht installiert werden“) oder Workflows („bevor Update KB000815 installiert wird, muss Dienst x auf Server y gestoppt werden“) einzuhalten sind, wird oft manuell durch die Administratoren gepatcht. Hier unterstützt Sie UpdateService.NET und spart Ihnen viel Aufwand: